Gefährlicher Sex-Täter gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grafing - Aufmerksame Polizisten haben jetzt am Bahnhof einen gefährlichen Sex-Strolch geschnappt, der vor zwei Wochen eine 14-Jährige sexuell bedrängt hatte.

Wie berichtet war am 03.11.2012 eine 14-jährige Schülerin unweit der S-Bahn-Haltestelle Grafing-Bahnhof am Bahnweg zu Fuß unterwegs. Ein unbekannter Mann näherte sich damals der Schülerin unbemerkt von hinten, umklammerte sie, hielt ihr den Mund zu und zog sie in Richtung eines Gebüsches. Gleichzeitig verlangte er von der Jugendlichen sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Die Schülerin wehrte sich unter anderem mit einem Biss in die Hand des Unbekannten und konnte dadurch flüchten.

Am Samstag 17. November fiel einer zivilen Polizeistreife gegen 18 Uhr ein Mann auf, der sich am Bahnhof Grafing und in dessen Umfeld in verdächtiger Weise herumtrieb. Nachdem auch die vorhandene Täterbeschreibung mit dem Aussehen des Mannes in Einklang zu bringen war, wurde der Verdächtige einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er eine Plastikpistole und eine Handfessel mitführte. Eine Verletzung an der Hand, die augenscheinlich auf den Biss des 14-jährigen Mädchens zurückzuführen war, erhärtete den Tatverdacht soweit, dass der 34-Jährige von den Beamten festgenommen wurde.

Der Tatverdächtige hat inzwischen in einer Vernehmung gegenüber den Ermittlern der Kriminalpolizei Erding den Angriff auf die 14-Jährige eingeräumt und auch drei exhibitionistische Handlungen in Grafing gestanden. Wie sich herausstellte, ist der Festgenommene in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik untergebracht. In Absprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II, wurde der Mann der Klinik wieder überstellt.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser