Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tödlicher Motorradunfall bei Glonn:

Opfer wurde erst nach Stunden entdeckt

+

Glonn - Tödlich endete am Dienstagabend die Motorrad-Spritztour eines 16-Jährigen. Besonders tragisch: Das Opfer wurde erst nach Stunden im Wald gefunden. *NEU: Fotos*

Ein 16-Jähriger aus dem Landkreis München verstarb am Dienstag auf tragische Weise. Mit einem Bekannten machte er eine Moped-Tour durch den südlichen Landkreis Ebersberg. Der 16-Jährige war erst seit einigen Wochen im Besitz der Fahrerlaubnis und Besitzer eines entsprechenden Gefährtes. Gegen 19 Uhr befuhr er im kurvigen Waldbereich bei Filzen die Staatsstraße 2351 in Richtung Glonn. Sein vorausfahrender Bekannter verlor ihn aus den Augen. Nachdem er ihn am Handy nicht erreichen konnte und sich auch sonst keine Hinweise auf den Verbleib des Jugendlichen ergaben, wurde die Polizei verständigt und eine Suchaktion begonnen.

Motorrad prallt gegen Baum

 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke
 © Thomas Gaulke

Kurz nach 22 Uhr fand der Bekannte den 16-Jährigen leblos im Wald. Fast zeitgleich traf eine Streifenbesatzung der Polizei Ebersberg am Unfallort ein und begann sofort mit der Reanimation. Leider waren die Verletzungen des Jugendlichen so schwer, dass der Notarzt kurze Zeit später nur noch seinen Tod feststellen konnte. In einer Rechtskurve war er vermutlich nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Polizei Ebersberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München wurde ein Gutachter an die Unfallstelle gerufen.

Pressemeldung Polizei Ebersberg

Kommentare