Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschmiere in Rosenheim: War es ein Wacker-Fan?

Rosenheim - In der Nacht auf Mittwoch wurden in der Innenstadt zahlreiche Gebäude mit Graffitis beschmiert - auch das Landratsamt sowie das Finanzamt. Die Polizei hat einen Verdacht.

In der Nacht vom 20. auf den 21. Januar besprühte ein unbekannter Täter mehrere Gebäude in der Rosenheimer Innenstadt mit schwarzen Schriftzügen. Den Wörtern zufolge handelt es sich um einen Fan des Fußballvereins Wacker Burghausen. Die Spur beginnt auf dem Pausenhof des Ignaz-Günther-Gymnasiums in Rosenheim und führt weiter zur Küpferlingstraße, wo drei Stromverteilerkästen, eine Bushaltestelle, sowie die Hausmauern des Edeka-Marktes und mehrere Wohnhäuser beschmiert wurden.

Weitere Schriftzüge wurden in der Wittelsbacherstraße an der Agentur für Arbeit, dem Landratsamt sowie dem Finanzamt festgestellt. Auch in der Von-der-Thann-Straße wurde ein Geschäft beschmiert.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die in der oben genannten Tatnacht verdächtige Personen wahrgenommen haben. Weiter wird nach bislang unbekannten Geschädigten gesucht, welche die Graffiti an ihren Hauswänden bis dato noch nicht bemerkt haben. All diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter Tel. 08031-200-0 zu melden, sowie bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Kommentare