+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Überfall: Räuber vor zwei Tagen beobachtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Täter flüchteten nach dem Raub in Richtung Samerstraße.

Rosenheim - Nach dem Überfall auf eine Schneiderei in Rosenheim wurden mittlerweile die Zeugen und das Opfer vernommen. Ein Zeuge hatte die Täter schon vor zwei Tagen beobachtet.

Andreas Guske vom Polizeipräsidium:

audio

Gegen 12.30 Uhr wurde der Polizei ein Raubüberfall auf ein Geschäft in Rosenheim, in der Straße "Am Esbaum", gemeldet. Ein Geschäftsmann wurde dabei von zwei Tätern überfallen. Eine Person hielt das Opfer fest, die andere entwendete Bargeld aus einer Kasse. Wie rosenheim24.de jetzt erfuhr, handelt es sich bei dem überfallenen Geschäft um die "Bernhard Kreis Schneiderei". Die beiden Täter flüchteten anschließend in Richtung Samerstraße.

Wie Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd bestätigte, hat die Polizei am Tatort bereits Fingerabdrücke und DNA-Spuren gesichert. "Das ist die gängige Praxis in so einem Fall", so Guske. Hinweise aus der Bevölkerung seien mittlerweile auch schon eingegangen. "Daraufhin wurden einige Personen überprüft. Ein Tatverdächtiger war allerdings nicht darunter."

Zu der erbeuteten Summe konnte Guske bislang keine genauen Angaben machen. Er meinte nur, dass "die Summe in keinerlei Verhältnis zur erwartenden Strafe für die Täter steht". Die Räuber sollen nicht bewaffnet gewesen sein.

Polizeimeldung

Mittlerweile hat die Polizei die Aussagen des Geschädigten und einiger Zeugen aufgenommen. Jürgen Thalmeier vom Polizeipräsidium erklärte, dass "sich die beiden Männer nach ersten Erkenntnissen bereits vor ca. zwei Tagen bei der Schneiderei aufgehalten haben. Ein Zeuge hat die beiden Männer in einem Hauseingang unmittelbar am Geschäft gesehen."

Zum weiteren Verlauf der Fahndung konnte Thalmeier keine näheren Angaben machen. "Im Normalfall werden die Maßnahmen der Polizei nach und nach zurückgefahren. Allerdings müssen wir jetzt erst abwarten, welche neuen Hinweise sich durch die Aussagen des Opfers und der Zeugen ergeben."

Raubüberfall auf Geschäft in Rosenheim

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Die erste Person ist ca. 28 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß, korpulent und hat ein rundes Gesicht. Er hat kurze blond gelockte Haare und trägt eine helle Hose und eine helle Sweat-Shirt-Jacke.

Der Polizeihubschrauber kreist über der Stadt.

Bei dem zweiten Täter handelt es sich um einen ca. 25-Jährigen, der ca. 175 cm groß ist. Er ist schlank, hat ein schmales Gesicht, dunkle Haut und einen Drei-Tages-Bart. Er hat eine schwarze Sonnenbrille auf, trägt eine schwarze Jeans und ein schwarzes Kapuzen-Shirt mit einem auffälligen Symbol/Schriftzeichen auf der Brust

Hinweise zu den beiden Männern und dem Raubüberfall nimmt die Kriminalpolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0, oder jede andere Polizeidienststelle, entgegen.

ps/Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser