Gerhard Polt präsentiert den Wiesn-Krug 2010

München - Dirndl und Lederhose auf grünem Grund zieren den Wiesn-Krug 2010. Am Donnerstag wurde das Sammlerstück  vorgestellt. Das Motiv barg keine große Überraschung, wohl aber die Rede dazu von Gerhard Polt.

Der Kabarettist wirbt für Transparenz im Bierkrug. Denn der durchsichtige profane Glaskrug hat gegenüber dem blickdichten, mit Wiesn-Logo gestalteten Steingut-Krug einen entscheidenden Vorteil: Man sieht den Inhalt. Das erläuterte Polt am Donnerstag bei der Vorstellung des Oktoberfestkrugs 2010 aus Steingut - und zeichnete die Abenteuer eines Zechers nach, in dessen Maßkrug versehentlich der Auswurf eines anderen gelandet ist. Das Oktoberfest feiert in diesem Jahr 200-jähriges Bestehen.

Das ist der Wiesn-Krug 2010

Das ist der Wiesn-Krug 2010

Ungerührt von “Pfui Deifi“-Rufen aus dem Publikum schilderte Polt in schillernden Bildern den Verlauf des Dramas, das den Trinker am Ende mit Mundfäule zum Arzt führt. “Trink aus einem Glaskrug, da sieht man, was drin ist. Das ist Transparenz“, lautet Polts Fazit. Und er verabschiedet sich: “Das hat mich gefreut, dass wir uns mal unterhalten haben - nicht über Politik, das ist viel zu unappetitlich.“ “Anarchisch“, nennt Festleiterin Gabriele Weishäupl die Rede; “für einen Bayern verständlich“, sagt Wirtesprecher Toni Roiderer.

Die Maßkrugvorstellung gehört zum jährlichen Ritual vor dem Oktoberfest. Traditionsgerecht zieren ihn heuer Dirndl und Lederhose in bunten Farben schnittmusterartig auf grünem Grund - es ist auch das Motiv des Wiesn-Plakats, das wie im Vorjahr von Nathalie Fumelli von der Designschule München stammt und eigentlich schon seit Februar bekannt ist. Trotzdem wird der Steingut-Krug alljährlich ein paar Wochen vor dem Fest feierlich vorgestellt. “Wenn es um die Wiesn geht, hat alles viel mehr Bedeutung als im normalen Leben“, stellte Wiesnstadtrat Helmut Schmidt (SPD) fest.

Das begehrte Sammlerstück ist in einer limitierten Auflage von 50 000 Stück zu haben. Für die ältesten Krüge von 1978 zahlen Sammler bereits bis zu 600 Euro. Der Zinndeckel des diesjährigen Kruges zeigt zum Jubiläum das Porträt von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Aus der Hochzeitfeier der beiden im Oktober 1810 entstand das Oktoberfest. Zum Jubiläum dauert das Fest vom 18. September bis zum 4. Oktober.

Die Wiesn-Plakate seit 1952

Die Wiesn-Plakate seit 1952

Der Wiesnaufbau läuft auf Hochtouren, vier Wochen vor dem Anstich sind auf dem Festgelände die Zelte fast fertig aufgebaut. “Das größte Fest der Stadt, des Landes, ja der Welt naht“, sagte Festleiterin Weishäupl. “sie steht schon fast, die Wiesn.“ Erstmals gilt dieses Jahr ein Rauchverbot in den Zelten. Wirtesprecher Roiderer hofft auf die Vernunft der Besucher. Der Appell des Wirts an seine Gäste: “Esst und trinkt mehr, dann brauchts nicht rauchen.“

dpa

Quelle: Oktoberfest live

Rubriklistenbild: © Jantz

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser