Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bewohner verletzt

Zigarette angezündet: Gasexplosion verwüstet Appartement

Ausströmendes Gas hat eine Explosion in einer Wohnung in Bischofsmais (Landkreis Regen) ausgelöst und eine Spur der Verwüstung angerichtet.

Bischofsmais - Die Eigentümer des Appartements, ein älteres Ehepaar, erlitten leichte Gesichtsverbrennungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als sich der 73-jährige Mann beim Betreten der Wohnung eine Zigarette angezündet hatte, kam es am Samstagmittag demnach sofort zur Explosion. Die Eingangstür schlug laut Polizei zurück und schützte so das Paar vor der Hitze- und Druckwelle. Leichtverletzt fuhren sie zur Feuerwehr und alarmierten die Rettungskräfte. Ein Großaufgebot löschte den Brand.

Im Appartement entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von rund 20 000 Euro. Die Druckwelle schleuderte Glasscheiben und das Inventar auf die Straße. Eine geborstene Wasserleitung setzte die Räumlichkeiten unter Wasser und eine Zwischenwand war zum Teil geborsten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war eine Gasflasche, die in dem Appartement lagerte, nicht korrekt verschlossen.

dpa

Kommentare