Folgenschwerer Betriebsunfall

Gasexplosion im BMW-Werk: Mann (21) erliegt seinen Verletzungen

Ergolding - Ein Arbeitsunfall mit einer Gasflasche im Ergoldinger BMW-Werk hat einem 21-Jährigen das Leben gekostet. Mehr Glück hatte sein Kollege.

Nach der Gasexplosion in einer Autofabrik im niederbayerischen Ergolding (Landkreis Landshut) ist einer der beiden verletzten Mitarbeiter gestorben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erlag der 21-Jährige aus dem Landkreis Passau am Donnerstagabend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Sein 48 Jahre alter Kollege hingegen sei mittlerweile außer Lebensgefahr. Der Unfall hatte sich am Montag ereignet. Die beiden Männer arbeiteten an einer Gasflasche, die explodierte. Der Grund ist nach wie vor unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser