Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Unfall auf B471 bei Garching

Audi viel zu schnell: Mann (57) und Frau (39) sterben bei Horror-Crash

+

Garching/München - Ein schrecklicher Unfall hat sich am späten Freitagabend im Norden Münchens ereignet. Bei dem Horror-Crash kamen zwei Menschen ums Leben.

UPDATE, 10.40 Uhr - Pressemeldung Polizei

Am Freitagabend gegen 22 Uhr fuhr eine 39-Jährige aus dem Landkreis München mit einem Audi auf der B471 südlich von Garching in westliche Richtung. Zur selben Zeit fuhr ein 57-Jähriger aus Aachen mit einem Skoda auf derselben Straße und er kam dem Audi entgegen. In dem Skoda befand sich noch eine 56-jährige Beifahrerin aus Aachen. 

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei geriet die 39-Jährige dort auf Grund einer erheblich überhöhten Geschwindigkeit auf den Gegenfahrstreifen. Der Skoda-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und sein Wagen kollidierte frontal mit dem Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der komplette Motorblock des Audi herausgerissen. Dieser schleuderte gegen einen BMW, mit dem ein 22-Jähriger aus dem Landkreis München hinter dem Skoda fuhr. 

Tödlicher Unfall auf B471 bei Garching/München

Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
Feuerwehr - Gefahrgutunfall © Thomas Gaulke

Bei dem Verkehrsunfall wurden die 39-Jährige und der 57-Jährige in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen verstarben sie noch an der Unfallstelle. Die 56-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Münchener Klinikum geflogen

Am Audi und Skoda entstand jeweils ein Totalschaden. Der BMW wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste der Verkehr an der Unfallstelle für mehrere Stunden großräumig umgeleitet werden. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Die Erstmeldung:

Auf der B471 kollidierten gegen 22 Uhr zwei Fahrzeuge mit sehr hoher Geschwindigkeit, wie unser Partnerportal tz.de am Samstagmorgen berichtet. Beteiligt waren ein Audi und ein Skoda. Beim Audi wurde durch die Wucht des Aufpralls der komplette Motorblock herausgerissen, der anschließend noch von einem BMW gerammt wurde. Beide Unfallwagen wurden bei dem Zusammenstoß vollkommen zerstört.

Die Fahrerin des Audi, die aus Richtung Ismaning kam, und der Fahrer des Skoda starben noch am Unfallort an ihren schweren Verletzungen. Die Beifahrerin des Skoda musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Neben einem Großaufgebot an Rettungskräften war auch das Kriseninterventionsteam im Einsatz. Ein Gutachter soll nun herausfinden, wie es zu dem schrecklichen Unfall kam. Die Bundesstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor! Weitere Fotos folgen!*

Kommentare