Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wachsam: Lokführer klärt Ladendiebstahl!

Freilassing - Der Aufmerksamkeit eines 35-jährigen Lokführers aus Potsdam ist die Klärung eines gemeinschaftlichen Ladendiebstahles, begangen durch drei betrunkene Männer, zu verdanken:

Am Montag, 26. Januar, gegen 18.15 Uhr, hielten sich drei Rumänen im Alter von 33 bis 47 Jahren in einem Verbrauchermarkt an der Bahnhofstraße auf. Als der Bahnbedienstete sah, dass einer der Männer Lebensmittel von der Kühltheke in seine Umhängetasche packte, bei dieser Handlung zudem noch von den beiden anderen abgedeckt wurde und dann ohne Bezahlung das Geschäft verließ, informierte er die Kassiererin. Diese wollte dann den Dieb zur Rede stellen, worauf dieser und seine Freunde lautstark polterten und einfach in Richtung Bahnhof weitergingen.

Für den Zeugen war damit der Fall immer noch nicht abgeschlossen, denn er verständigte am Bahnhof eine Streife der Bundespolizei. Diese nahm schließlich das Trio fest und übergab es der Polizeiinspektion Freilassing.

Bei der folgenden Durchsuchung konnte Diebesgut im Wert von 50 Euro aufgefunden werden. Da die Festgenommenen hochgradig alkoholisiert waren, die Alkoholwerte lagen zwischen 3,14 und 4,12 Promille, wurden sie vor der weiteren Sachbearbeitung wegen gemeinschaftlich begangenen Ladendiebstahles in den Hafträumen ausgenüchtert. Der jüngere und am stärksten betrunkene Mann, erklärte dabei den Beamten immer wieder, dass er sich das Leben nehmen wird. Daraufhin wurde eine behördliche Einweisung in das Klinikum Inn-Salzach angeordnet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare