Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel-1-Pilot Mass: Verstappen wäre „würdiger Weltmeister“

Früherer Formel-1-Pilot Mass
+
Jochen Mass sitzt hinter einem Steuer.

Der frühere Formel-1-Pilot Jochen Mass wünscht dem Niederländer Max Verstappen in dieser Saison dessen ersten Weltmeister-Titel. „Max Verstappen sollte es werden. Er wäre ein würdiger Weltmeister“, sagte Mass der Deutschen Presse-Agentur vor seinem 75. Geburtstag an diesem Donnerstag.

Grasse - Verstappen liegt in der WM-Wertung gerade einmal zwei Punkte hinter dem Engländer Lewis Hamilton, der schon siebenmal Weltmeister war. „Wenn derselbe Fahrer zu oft Weltmeister wird, dann verliert der Titel irgendwann an Wert“, sagte Mass.

Der Mann aus Dorfen bei München feierte 1973 seinen Einstand in der Formel 1. Er bestritt insgesamt 105 Rennen, holte acht Podiumsplätze und 1975 sogar einen Sieg. Er war damals erst der zweite deutsche Grand-Prix-Sieger nach Wolfgang Graf Berghe von Trips.

Mass fährt noch immer Oldtimer- und Klassikerrennen. Der Vater zweier Töchter sowie zweier Söhne und vierfache Großvater wohnt in der Nähe von Grasse in Frankreich. „Sie leben alle auf der Welt verstreut, ich sehe sie zu selten“, sagte Mass über seine Kinder und Enkel. dpa

Kommentare