Zum vierten Mal der Bundes-Ehrenpreis

Flötzinger Bräu erneut ausgezeichnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bundesagrarminister Christian Schmidt, Hopfenkönigin Anna Roßmeier, Braumeister Franz Amberger, Marisa Steegmüller, Andreas Steegmüller Pyhrr, Bierkönigin Marlene Speck und DLG-Präsident Carl Bartmer

Rosenheim/Ingolstadt - Die Privatbrauerei Flötzinger Bräu ist zum vierten Mal Preisträger des Bundes-Ehrenpreises für Bier. Auch die Schlossbrauerei Maxlrain wurde ausgezeichnet

Die höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft wurde am 21. April in Ingolstadt, anlässlich des Festaktes zum 500-jährigen Bestehen des bayrischen Reinheitsgebotes, durch Bundesminister Christian Schmidt und DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer verliehen. An dieser traditionsreichen Qualitätsschau beteiligten sich in diesem Jahr fast 200 Brauereien.

„Ich freue mich sehr, diese Auszeichnung im Namen unserer Mitarbeiter entgegennehmen zu dürfen,” erklärte Marisa Steegmüller. „Qualität beginnt mit „Qual”. Bier auf höchstem Niveau zu brauen geht nur mit besten Rohstoffen, modernster Technik und 110% Liebe und Motivation zu gutem Bier.  Mit dem vierten Bundes-Ehrenpreis haben wir ein weiteres Mal bestätigt bekommen, dass der Flötzinger Bräu, Rosenheims einzige Privatbrauerei, weltweit zur Spitze gehört. So konnten wir dieses Jahr neben 13 DLG-Medaillen auch den Weltmeistertitel für unseren Maibock beim World Beer Award gewinnen und sind auch beim European Beer Star ausgezeichnet worden.”

Pressemeldung Flötzinger Bräu

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser