Unfall mit sieben Fahrzeugen - 100.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Graupelschauer und zu hohe Geschwindigkeit lösten am Donnerstag einen heftigen Unfall auf der A8 aus.

Bad Feilnbach - Graupelschauer und zu hohe Geschwindigkeit passen nicht gut zusammen! Das zeigte sich bei einer Massenkarambolage auf der A8, die enorm hohen Schaden verursachte:

UPDATE 17.55 Uhr:

Sieben beteiligte Kraftfahrzeuge und annähernd 100.000 Euro Sachschaden, das ganze innerhalb einer Strecke von nur 150 m, so lautet die Bilanz eines kurzen aber heftigen Schnee- und Graupelschauers, der am Donnerstag gegen 13:30 Uhr auf der A 8 Höhe Parkplatz Eulenauer Filz niederging.

Auslöser der Karambolage war ein 43-jähriger Rosenheimer, welchem auf der schneeglatten Fahrbahn ein Bedienungsfehler der Antriebssteuerung seines Autos unterlief. Dadurch kam das Geländefahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die rechte und linke Leitplanke. Der Schaden beläuft sich hier auf rund 10.000 Euro.

Massenkarambolage "Eulenauer Filz"

Wenige Meter hinter dem ersten Unfall kam es zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Hier fuhr ein 53-jähriger Italiener aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes in Verbindung mit der glatten Fahrbahn auf zwei vor ihm fahrende Autos auf und touchierte zusätzlich die rechte Leitplanke. Der Schaden betrug hier rund 20.000 Euro.

Nur Sekunden später reagierte der Abstandssensor im Fahrzeug eines 49-jährigen Ingolstädters. Die automatische Bremsung führte dazu, dass dieser vom linken Fahrstreifen über die komplette dreispurige Autobahn nach rechts schleuderte und in der rechten Leitplanke einschlug. Von dort ging es zurück Richtung Fahrbahn, wo es zur Kollision mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug kam. Durch den Aufprall wurde dessen Dieseltank aufgerissen und rund 150 Liter Kraftstoff liefen auf die Fahrbahn. Das Auto wurde dabei total demoliert, die Schadensbilanz lautet hier rund 50.000 Euro.

Den Abschluss der Serie bildete der 60-jähriger Fahrer eines SUV aus Thüringen, welcher sich vor die Wahl gestellt sah, auf das Stauende aufzufahren oder mit überhöhter Geschwindigkeit nach rechts in die Ausfahrt zum Parkplatz Eulenauer Filz zu fahren. Er entschied sich für Letzteres, schaffte aber die Ausfahrtkurve nicht ganz, überfuhr mehrere Verkehrszeichen und prallte schließlich gegen einen größeren Stein im Parkplatzbereich. Der Gesamtschaden beläuft sich hier auf rund 10.000 Euro.

Zur Fahrstreifensperre und Fahrbahnreinigung sowie Bindung des ausgelaufenen Diesels war die Feuerwehr aus Au mit 10 Einsatzkräften und zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Nach zwei Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Bis dahin hatte sich der Verkehr bis zur Anschlussstelle Irschenberg zurückgestaut.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung:

Am Donnerstag, den 5. März, ereignete sich gegen 14.15 Uhr eine Massenkarambolage auf der A8 bei dem Parkplatz "Eulenauer Filz" in Fahrtrichtung Salzburg. Laut der Polizei scheinen starke Graupelschauer und nicht angepasste Geschwindigkeit der Grund gewesen zu sein.

Insgesamt waren vier Autos und ein Lkw an der Unfall beteiligt. Bei dem Lkw riss im Zuge des Unfalls der Tank, 150 Liter Diesel ergossen sich auf die Fahrbahn und ins Erdreich neben der Autobahn.

Zwei Fahrspuren mussten gesperrt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich laut ersten Informationen der Polizei auf rund 150.000 Euro.

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser