Gebirgstruppe feiert Jubiläum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Die Lehrgangsbesten des Heeresberg-führerlehrgangs wurden sowohl auf österreichischer als auch auf deutscher Seite ausgezeichnet.
1 von 8
Die Lehrgangsbesten des Heeresberg-führerlehrgangs wurden sowohl auf österreichischer als auch auf deutscher Seite ausgezeichnet.
Oberst Michael Rüdiger Warter mit dem Lehrgangsbesten des Heeresbergführerlehrgangs, Oberfeldwebel Alexander Rötzer.
2 von 8
Oberst Michael Rüdiger Warter mit dem Lehrgangsbesten des Heeresbergführerlehrgangs, Oberfeldwebel Alexander Rötzer.
Der General der Infanterie und Kommandeur des Ausbildungszentrums Infanterie, Brigadegeneral Gert-Johannes Hagemann, und der Kommandant der österreichischen Heerestruppenschule, Brigadier. Jürgen Baranyai beim Abschreiten der Front.
3 von 8
Der General der Infanterie und Kommandeur des Ausbildungszentrums Infanterie, Brigadegeneral Gert-Johannes Hagemann, und der Kommandant der österreichischen Heerestruppenschule, Brigadier. Jürgen Baranyai beim Abschreiten der Front.
Soldaten am Mahnmal.
4 von 8
Soldaten am Mahnmal.
Zahlreiche Abordnungen waren zum „Tag der Gebirgssoldaten“ angereist.
5 von 8
Zahlreiche Abordnungen waren zum „Tag der Gebirgssoldaten“ angereist.
Brigadegeneral Alexander Sollfrank überreichte den zwei besten Absolventen des Heereshoch-gebirgsspezialistenlehrgangs einen Bestpreis.
6 von 8
Brigadegeneral Alexander Sollfrank überreichte den zwei besten Absolventen des Heereshoch-gebirgsspezialistenlehrgangs einen Bestpreis.
Der Lehrgangsbeste des Heeresberg-führerlehrgangs bekam vom Vorsitzenden des Kameradenkreises der Gebirgstruppe e.V., Horst- Dieter Buhrmester, einen Wanderpokal überreicht.
7 von 8
Der Lehrgangsbeste des Heeresberg-führerlehrgangs bekam vom Vorsitzenden des Kameradenkreises der Gebirgstruppe e.V., Horst- Dieter Buhrmester, einen Wanderpokal überreicht.
Zahlreiche Kränze wurden zur Gedenk-veranstaltung am HohenBrendten niedergelegt.
8 von 8
Zahlreiche Kränze wurden zur Gedenk-veranstaltung am HohenBrendten niedergelegt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.