Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz am Flughafen

Familienvater erbt Opas Tasche - jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn

Die Polizei ermittelt gegen den Familienvater
+
Die Polizei ermittelt gegen den Familienvater

Eine gefährliche Überraschung erlebte jetzt ein junger Familienvater mit der Tasche seines Opas.

München - Ein junger Familienvater erbt die Tasche seines gestorbenen Großvaters, schaut allerdings nie gründlich hinein und nutzt sie dann für eine Flugreise - diese Geschichte endete am Münchner Flughafen mit einem Polizeieinsatz. 

Denn bei der Kontrolle in Terminal 1 fiel Mitarbeitern ein Revolver in der Tasche auf, gut versteckt in einem Innenfach, wie die Polizei am Montag mitteilte. Es handelte sich um einen Minirevolver samt fünf Kleinkaliberpatronen. Der 21-Jährige wusste davon nichts. Trotzdem ermitteln die Beamten nach dem Vorfall vom Samstag gegen den Mann wegen Verstoßes gegen das Waffengesetzes.

dpa 

Münchnerin steigt bei angeblichem Taxifahrer in Auto - plötzlich hält er an 

Kommentare