Scherzanruf bei Feuerwehr

Falscher Notruf bringt entlaufenen Hund zurück

Augsburg - Kommissar Zufall hat in Gersthofen zugeschlagen: Ein Scherzanruf eines Kindes bei der Feuerwehr hat einer Familie den entlaufenen Hund zurück gebracht.

Ein merkwürdiger Zufall hat in Schwaben einen entlaufenen Hund zu seinen Besitzern zurückgebracht. Die Feuerwehr hatte den Dalmatiner am Samstag auf einer Straße in Gersthofen (Kreis Augsburg) eingefangen und ihn mit auf die Wache genommen, bevor sie ihn ins Tierheim bringen wollte. In diesem Moment meldete sich ein Kind per Notruf bei der Leitstelle. Bevor der Mitarbeiter klären konnte, um was es ging, legte das Kind auf.

Der Feuerwehrmann rief die angezeigte Nummer zurück und bekam den Vater ans Telefon. Dieser entschuldigte sich für den Scherzanruf seines Kindes. Es sei alles in Ordnung, sagte er. Dennoch wolle er die Gelegenheit für eine Frage nutzen, denn seinen Kindern sei ihr Dalmatiner beim Spaziergang entlaufen. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, konnte sie das entlaufene Tier daraufhin prompt an seine Besitzer übergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser