Dieselben Täter?

Wenn alles schläft, schlägt die Fahrrad-Bande zu

  • schließen

Waldkraiburg/Traunstein - In der Nacht zum Mittwoch endete ein Einbruch in einem Sportgeschäft spektakulär. Rund 24 Stunden später haben wohl dieselben Täter erneut zugeschlagen.

Die Parallelen sind mehr als deutlich: Mitten in der Nacht werden aus einem Fachgeschäft ein Dutzend und mehr hochwertige Fahrräder getragen, die dann von einem Transporter weggeschafft werden. So geschehen in der Nacht zum Mittwoch in Traunstein - und in der Nacht zum Donnerstag in Waldkraiburg!

Sind es wirklich dieselben Täter? Was dagegen spricht: Hätte der Bande wirklich nur ein Tag ausgereicht, um sich ein neues Geschäft rund 50 Kilometer entfernt von Traunstein auszusuchen?

Zudem: In der Nacht zuvor musste die Bande noch spektakulär flüchten, weil sie beobachtet wurden. Selbst ein Polizei-Hubschrauber wurde zur Fahndung eingesetzt. Sie kamen also ganz knapp mit dem Schrecken davon. Waren sie danach "abgebrüht" genug, um das Risiko nur 24 Stunden später erneut einzugehen?

Auf Anfrage unserer Redaktion bei der Polizei in Waldkraiburg bestätigte man uns, dass eine Verbindung überprüft wird. Die Ermittlungen leite die Kripo in Mühldorf. Auf Anfrage von chiemgau24 teilte die Traunsteiner Polizei mit, dass sie eine gut organisierte Bande für wahrscheinlich halte.

Wer in der Zeit zwischen 1.30 Uhr bis 2.30 Uhr in der Geretsrieder Straße in Waldkraiburg Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 08638/94470 melden.

mg/ro24

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser