Lkw fällt um - Unfallstelle geräumt

+

Achenmühle - Zum dritten Mal binnen weniger Wochen kam es auf der A8 zu einem schweren Lkw-Unfall. Mittlerweile ist die Unfallstelle wieder geräumt. *Neu: Fotos* 

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 10. Januar, gegen 12.45 Uhr auf der Autobahn A8 zwischen der Raststätte Samerberg und der Anschlussstelle Achenmühle in Fahrtrichtung Salzburg.

Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam ein 40-Tonner, der von einem 53-jährigen Ungarn gesteuert wurde, von der Fahrbahn ab, kippte um und fiel in einen angrenzenden Graben. Der Fahrzeugführer kam ersten Polizei-Informationen zufolge mit dem Schrecken davon.

Sattelzug kippt bei Achemühle von der Straße

Lesen Sie dazu auch:

"Joachim" wehte Lkw von der Autobahn

Windböe fegt Lkw von der Autobahn

Der Lastwagen hingegen wurde stark beschädigt. Unter anderem wurde der Tank aufgerissen, so dass die Feuerwehren aus Aising, Rohrdorf und Lauterbach damit beschäftigt waren, die auslaufenden Betriebsstoffe zu binden. Es entstand ein Schaden von mindestens 30.000 Euro.

Die Autobahn wurde um 14.30 Uhr total gesperrt, damit der Lkw geborgen werden kann. Mittlerweile ist die Unfallstelle aber wieder geräumt und die Verkehrslage hat sich normalisiert.

jre/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser