Fabrikhalle in Flammen

Millionenschaden bei Wiesenhof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
1 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
2 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
3 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
4 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
5 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
6 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
7 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.
8 von 8
Ein Feuer in einer Fabrikhalle von Wiesenhof richtete Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro an.

Bogen/Straubing - Im niederbayerischen Bogen ist eine große Hähnchen-Schlachtanlage von "Wiesenhof" in Flammen gestanden. Bei dem Großbrand entstand ein zweistelliger Millionenschaden.

Mitarbeiter und Tiere konnten in Sicherheit gebracht werden Die Ursache war zunächst unklar.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.