Erste Osterferien erhöhen Staugefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Für das Wochenende rechnet der ADAC vor allem in den Skigebieten mit erhötem Verkehrsaufkommen. Die Stauprognose für die Autobahnen:

In Niedersachsen und Bremen beginnen bereits am kommenden Wochenende die Osterferien. Laut ADAC führt das jedoch noch nicht zu größeren Blechkolonnen auf den Autobahnen. Etwas höhere Staugefahr wird vor allem auf den Nord-Süd-Achsen und auf den Verbindungen in die Skigebiete der Alpen herrschen. Auf folgenden Strecken kann es – jetzt auch wieder durch Baustellen – zu längeren Fahrtzeiten kommen:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln

  • A 2 Hannover – Dortmund – Köln

  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

  • A 5 Karlsruhe – Basel A 7 Hamburg – Hannover

  • A 7 Würzburg – Füssen

  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

  • A 9 München – Nürnberg

  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein

  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

  • A 99 Umfahrung München

Richtig verhalten: Die 11 besten Tipps gegen Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

Ab Donnerstag, 22. März, lockt in den Niederlanden wieder in Lisse (bei Amsterdam) der Keukenhof, die größte Freilandblumenschau der Welt, Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Blumenausstellung dauert bis zum 20. Mai. Autofahrer sollten auf dem Weg dorthin etwas Geduld mitbringen.

Auch in Österreich, Italien und der Schweiz wird ein Anstieg des Verkehrsaufkommens spürbar sein. Das betrifft die wichtigsten Autobahnen und die direkten Verbindungen in die Wintersportgebiete. Längere Staus sind jedoch unwahrscheinlich.

Informationen über aktuelle Verkehrsstörungen im Internet unter www.adac.de/maps auch als App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones.

(Presseaussendung ADAC)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser