Überfall auf Juwelier: Wer hat etwas gesehen?

+

Bad Endorf - Nach dem Überfall auf einen Schmuckhändler am Montagabend hat die Kriminalpolizei jetzt eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und bittet um Hinweise:

Nach jetzigen Erkenntnissen wurde das Juweliergeschäft in der Bahnhofstraße gegen 17.50 Uhr von zwei Männern betreten und der Ladenbesitzer in ein Verkaufsgespräch verwickelt. Gegen 18.30 Uhr griffen die beiden Männer den Juwelier unerwartet an und fügten ihm dabei schwere Kopfverletzungen zu. Die beiden Täter flüchteten mit Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro und ließen den Schwerverletzten gefesselt zurück. Der Ladenbesitzer wird stationär behandelt und befindet sich zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

  • 1. Mann ca. 30 - 35 Jahre, ca. 190 cm groß und kräftig aber nicht dick, kurz geschorene, dunkle Haare, Oberlippen- und Kinnbart, sprach schlecht deutsch mit starken ausländischen Akzent, lange und dunkle Oberbekleidung, mehrfarbige Jacke
  • 2. Mann deutlich kleiner, ca. 170 cm groß und schlank bis schmächtig, sprach kaum deutsch, mehrfarbige Jacke

Der Tag nach dem Überfall

Lesen Sie auch:

Brutaler Überfall: So läuft die Fahndung

Die Polizeimeldung

Die beiden Männer waren für die hochsommerlichen Temperaturen augenscheinlich zu warm bekleidet. Sie sollen aus dem osteuropäischen Raum stammen und sich bereits seit Pfingsten in der Region um Bad Endorf aufhalten. Womöglich wurden auch andere Geschäfte in den umliegenden Gemeinden aufgesucht und dabei nach Geschenkartikel wie Schmuck oder Spielzeug gefragt. Die weiteren Ermittlungen ergaben einen möglichen Zusammenhang mit einem silberfarbenen Pkw Skoda Oktavia Combi, Typ 2 (älteres Modell), der am Samstagvormittag, 16.06.12, vor einem Sportgeschäft in Bad Endorf gesehen wurde.

Die Kriminalpolizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise zu folgenden Fragen:

  • Wem sind seit Pfingsten im Raum Bad Endorf die oben beschriebenen Männer aufgefallen? Sie wurden mehrfach in der Nähe des Bahnhofes gesehen.
  • In welchen Geschäften - insbesondere Schmuckgeschäften - traten die Männer in den vergangenen Tagen und Wochen auf?
  • Wer kann in diesem Zusammenhang Angaben zum genannten Pkw Skoda Oktavia Kombi, silberfarben, machen?
  • Alle Personen, die sich am Montagabend, 18.06.12, zwischen 17.30 Uhr und 20:00 Uhr im Bereich des Juweliergeschäftes in der Bahnhofstraße in Bad Endorf aufhielten und Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Rosenheim in Verbindung zu setzen.
  • Wer hat sonst Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte, Wohngelegenheiten oder Arbeitsstellen der oben beschriebenen Männer geben?

Hinweise werden an die Kriminalpolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Aus dem Archiv:

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser