Spielt das Wetter eine Rolle?

Ende der Osterferien: Verkehrschaos in Bayern? Das sagt der ADAC

+
Verkehr auf der A8 (Symbolbild).

Wieder einmal sind die Osterferien zu Ende und was folgt, ist der obligatorische Blick auf Bayerns Straßen. Der ADAC hat sich am Sonntagnachmittag geäußert.

München - Zum Ende der Osterferien ist ein Verkehrschaos auf Bayerns Autobahnen zunächst ausgeblieben. „Es ist total ruhig“, sagte ein ADAC-Sprecher am Sonntagnachmittag. Zahlreiche Autofahrer seien bereits einige Tage zuvor aus dem Osterurlaub zurückgekehrt. Lediglich auf der A6 Nürnberg Richtung Heilbronn und der A7 Würzburg Richtung Fulda staute sich der Ferienverkehr einige Kilometer. Wegen des guten Wetters könnten viele Urlauber erst sehr spät zurück nach Hause aufbrechen, hieß es. „Die riesige Rückreisewelle erwarten wir aber nicht mehr.“

Am Gründonnerstag war die größte Reisewelle der Ferienzeit durch Bayern gerollt - Urlauber, Ausflügler und Pendler trafen auf den Fernstrecken zusammen. Im Feierabendverkehr mussten sie vor allem auf den Strecken Richtung Süden Geduld mitbringen. Mehr als 3000 Staus erstreckten sich über eine Länge von 7000 Kilometern auf Deutschlands Autobahnen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser