+++ Eilmeldung +++

9. WM-Tag mit den Gruppen D und E

WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

Großeinsatz in Ebersberg

Lagerhalle brennt nieder - 500.000 Euro Schaden

Ebersberg - Eine Maschinen- und Lagerhalle im Ebersberger Ortsteil Mailing ist am Freitagnachmittag in Brand geraten und inzwischen weitgehend niedergebrannt.

Am 6. April gegen 16.30 Uhr war der Brand in dem kleinen Weiler nordöstlich von Ebersberg entdeckt worden. Die alarmierten Feuerwehren trafen am Einsatzort auf eine Lagerhalle, die bereits im Vollbrand stand. In der Halle war Heu eingelagert, außerdem waren diverse Maschinen untergestellt. Personen oder Tiere befanden sich nicht in Gefahr.

Aufgrund des bereits vorhandenen Brandausmaßes konnten die rund 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk nicht mehr verhindern, dass das Gebäude weitgehend niederbrannte. Auch eine auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage wurde ein Raub der Flammen. Ein in der Halle befindlicher Dieseltank konnte von der Feuerwehr frühzeitig gekühlt werden und fing deshalb nicht Feuer.

Außerdem konnte ein Übergreifen der Flammen auf naheliegende Gebäude - insbesondere ein angebautes Wohnhaus - verhindert werden. Aufgrund der von der Brandstelle ausgehenden starken Rauchentwicklung wurde eine Gefahrendurchsage veranlasst. Diese konnte gegen 19.50 Uhr aufgehoben werden. Inzwischen ist der Brand gelöscht.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Erding befindet sich bereits vor Ort für eine erste Tatbestandsaufnahme. Aussagen zur Brandursache sind noch nicht möglich, da die Brandstelle nicht betreten werden kann. Erst wenn dies der Fall ist, können die Untersuchungen zur noch unklaren Brandursache fortgesetzt werden. Erste Schätzungen des Brandschadens beziffern diesen auf rund 500.000 Euro.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser