Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Ebersberg sucht nach den Tätern

Drei gegen Einen: 16-Jährigen festgehalten und mehrfach geschnitten

Ebersberg - Am Freitag, den 23. März, kam es zwischen 18 und 18.30 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung mittels einer Glasscherbe durch drei bislang unbekannte Täter in der Altstadtpassage in Ebersberg.

Ein 16-jähriger ging zu diesem Zeitpunkt vom Klosterbauhof in Richtung Altstadtpassage. Er wurde plötzlich, ohne vorangegangene Konversation, von drei bislang unbekannten Tätern angegangen. Während er von zwei Tätern festgehalten wurde schnitt der dritte Täter den 16-jährigen mit einer Glasscherbe im Gesicht, am Bauch, am Arm und am Bein

Der 16-Jährige erlitt Schnittwunden und musste ambulant im Krankenhaus Ebersberg behandelt werden. Einer der drei unbekannten Täter wird als circa 18-20 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß, schlanke Figur, südländischer Typ und mit einer schwarzen Cap mit weißem Adidas-Logo beschrieben. 

Die beiden anderen Täter werden als corca 18-20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Figur, südländischer Typ mit schwarzen Kapuzenpullover beschrieben. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08092/8268-0 mit der Polizeiinspektion Ebersberg in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ebersberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare