Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irre Aktion auf der A3

Dreister Autofahrer folgt Feuerwehr in Rettungsgasse

Waldaschaff - Schnell mal den Stau dreist umgehen: Ein Autofahrer ist auf der Autobahn 3 bei Waldaschaff (Kreis Aschaffenburg) der Feuerwehr durch die Rettungsgasse gefolgt.

Nach einem Unfall waren Polizei und Feuerwehr auf dem Weg zum Einsatzort, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als die Feuerwehr kurz anhielt, um den Verfolger anzusprechen, sei der 40-Jährige auf einen der beiden Feuerwehrmänner zugefahren, so dass dieser zur Seite springen musste. Dabei verletzte er sich leicht.

Der Autofahrer habe sich gefreut, dass ihm die Feuerwehr freie Bahn bescherte und flüchtete über einen Rastplatz. Wenig später wurde er von der Polizei gestoppt. Gegen den Mann wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare