Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vollbeladene Anhänger der Maiserntegespänne umgekippt

Gleich zwei Traktorunfälle mit Personen- und Sachschaden

Dorfen - Am 29. August ereigneten sich im Ortsgebiet Oberdorfen und auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Esterndorf und Niedergeislbach zwei Verkehrsunfälle ab denen Traktoren mitsamt Anhänger beteiligt waren:

Ein Traktor mit Anhänger, der voll mit Mais beladen war, kam in den Abendstunden einer Rechtskurve alleinbeteiligt ins Schleudern. Der Anhänger und der Traktor kippten dabei zur Seite, woraufhin sich die Ladung des Anhängers in einer angrenzenden Wiese verteilte. Der 19-jährige Fahrzeuglenker aus dem Gemeindebereich Dorfen wurde leicht verletzt. Die Feuerwehren Zeilhofen und Dorfen waren vor Ort. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld rechnen.

Bei dem zweiten Unfall geriet der 19-jährige Fahrer nach derzeitigem Erkenntnisstand aufgrund der Breite seines Gespanns und des entgegen kommenden Verkehrs zu weit nach rechts, geriet in Schräglage, sodaß der Anhänger umkippte und inmitten der Straße aufschlug. Infolgedessen wurde die Anhängerladung mit Mais teilweise auf der Fahrbahn verteilt. Dabei wurde sowohl ein Leitpfosten als auch der Straßenbelag beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut ersten Einschätzungen auf rund 30.000 Euro. Der Anhänger musste circa eine Stunde lang entladen und anschließend wieder mithilfe eines Baggers aufgerichtet werden. Der Bauhof Dorfen wurde zu Bindung des ausgelaufenen Hydrauliköls verständigt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Kommentare