Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schaden in Höhe von 60.000 Euro

Feuerwehrauto überschlägt sich nach Ausweichmanöver

Dorfen - Am Samstagabend stürzte ein Feuerwehrauto beim Versuch, einem entgegenkommenden Traktor auszuweichen, eine Böschung hinab und überschlug sich.

Am Samstag, gegen 17.20 Uhr, ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Tegernbach nach Breitenweiher ein Verkehrsunfall. 

Ein 24-jähriger fuhr mit einem Feuerwehr-Fahrzeug in Richtung Breitenweiher. Ihm kam ein bislang unbekannter Traktorfahrer entgegen, welcher ordnungsgemäß auf seiner Fahrspur fuhr. Um ein ungehindertes Vorbeikommen des Traktors zu gewährleisten, fuhr der Feuerwehrler äußerst rechts und kam dadurch ins Bankett. Im weiteren Verlauf rutschte er nach links eine Böschung hinab, überschlug sich und kam auf den Reifen wieder zum Stehen.

Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Lkw musste durch einen Spezialkran geborgen werden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 60.000 Euro

Der entgegenkommende Traktor-Fahrer, der mit einem grünen Oldtimer unterwegs war, wird gebeten sich bei der Polizei Dorfen unter 08081-93050 als Zeuge zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © dpa/PicMonkey

Kommentare