Fußball und Schule - Wie passt das zusammen?

Bad Aibling - Vor neun Monaten wurde das Deutsche Fußball Internat in Bad Aibling gegründet - ab dem Sommer soll noch eine Privatschule dazukommen. Was erwartet die Schüler?

50 Kinder wohnen, leben und trainieren derzeit schon auf dem Gelände des Deutschen Fußball Internats (DFI) in Bad Aibling, zur Schule mussten sie bislang noch woanders gehen. Doch ab dem Sommer 2012 soll sich das endlich ändern: Dann nämlich startet das Internat mit seiner neuen Privatschule.

Lesen Sie auch:

Weiter Weg zum Fußball-Profi über Bad Aibling

"Für maximal 16 Kinder sind die Klassenzimmer konzipiert. Sie sind absichtlich so klein gehalten, damit jeder Schüler die höchstmögliche Aufmerksamkeit bekommt", meint Thomas Eglinski, Geschäftsführer des DFI. Auch beim Gang durch die Räumlichkeiten des Internats fällt auf, dass jedes einzelne Kind als Individuum wahrgenommen wird. Die beiden Geschäftsführer Thomas Eglinski und Sebastian Raß kennen alle 50 Schüler beim Namen und nehmen sich auch für einen kleinen Small-Talk auf dem Flur die Zeit. "Wir wollen, dass unsere Lehrer nicht nur die Namen der Schüler kennen, sondern zu jedem auch die Geschichte."

Deutsches Fußball Internat in Bad Aibling

Leonhard Höß (Links) und Lukas Beißwenger beim täglichen Training.

Doch diese Vorzugsbehandlung hat auch seinen Preis. Eine Unterkunft in einem Vier-Bett-Zimmer kostet pro Monat 1900 Euro. Ein Doppelzimmer liegt bei 2300 Euro. Für Externe berechnet das Internat 750 Euro im Monat. Der Preis ist aber gerechtfertigt: "Es gibt in Deutschland kein vergleichbares Angebot. Wir haben sechs, sieben Trainer, die mit den Schülern in kleinen Gruppen an Stärken und Schwächen arbeiten", so Raß.

ps/mb/red

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser