Der "Kini" aus Gstadt zu Gast in München

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eindrücke von der Präsentation der Ferienregion Chiemesse-Alpenland mit König-Ludwig-II-Double Otto Heitauer und den Priener Goaßlschnalzern.

Chiemsee/München - Das "Kini"-Double aus Gstadt ist noch bis Samstag in München zu sehen. Unterstüzt wird er von Institutionen aus dem Chiemgau.

„Der Kini kommt“ – so heißt es drei Tage lang und noch bis Samstag, 17. September, im Trachten-Platzl bei Karstadt am Hauptbahnhof in München. Aufgrund der heurigen Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee präsentiert sich den rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Tausenden von Besuchern die Ferienregion Chiemsee-Alpenland im zweiten Stock des Kaufhauses.

Während Otto Heitauer aus Gstadt als König-Ludwig-II-Double auf einem Thron sitzend bereitwillig für bei Jung und Alt begehrte Foto-Aufnahmen zur Verfügung steht, lassen sich im vierten Stock des Hauses im Lichthof nahe des Restaurants Goaßlschnalzer, Schuhplattler und Musikanten aus dem Chiemgau hören.

Nach den Auftritten der Priener Goaßlschnalzer unter der Leitung von Hans Wallner werden in diesen Tagen weitere Gruppen aus Roßholzen vom Samerberg und vom Trachtenverein Atzing mit ihren Fähigkeiten vorstellen.

Pressemeldung hö

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser