Christbaum löste Großbrand aus

Ruhpolding - Der verheerende Großbrand am Donnerstagabend in einem Einfamilienhaus wurde scheinbar durch einen Christbaum ausgelöst. Beim Löschversuch wurde der Familienvater schwer verletzt.

Am Donnerstagabend brannte ein Einfamilienhaus im Ortsteil Brand vollständig aus. Ein Familienvater wurde bei Löschversuchen schwer verletzt. Seine Ehefrau und die beiden Kinder erlitten einen Schock.

Großbrand bei Ruhpolding

Die Integrierte Leitstelle wurde gegen 22.00 Uhr alarmiert. Feuerwehren aus Ruhpolding, Inzell, Eisenärzt, Siegsdorf und Traunstein rückten mit ca. 150 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung aus. Bei deren Eintreffen hatte sich der Brand jedoch schon auf das gesamte Anwesen ausgeweitet und die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern. Das von einer
Familie mit zwei Kindern bewohnte Haus brannte völlig aus. Der 37-jährige Familienvater erlitt bei Löschversuchen Verbrennungen an Armen und im Gesicht und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 36-jährige Mutter konnte mit ihren beiden 3 und 8 Jahre alten Kindern das Haus rechtzeitig verlassen. Sie erlitten jedoch einen Schock und wurden von Rettungskräften behandelt und betreut. Auch sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Brand bei Ruhpolding

Im ersten Angriff waren Beamte der Polizeiinspektion Ruhpolding im Einsatz vor Ort. Die weitere Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein  übernommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen dürfte der Brand am Christbaum entstanden sein, der zu dieser Zeit noch im Wohnzimmer stand. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 250.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © volk

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser