Fan-Schlägerei

30 Wacker-Fans schlagen auf zwei 60er ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Die insgesamt zwischen 20 und 30 als Wacker-Fans erkennbaren Angreifer schlugen auf zwei der Löwen-Fans ein! Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Fan-Schlägerei:

Zu einem Überfall auf Fans des TSV 1860 München kam es unmittelbar nach dem Spiel gegen den SV Wacker Burghausen am vergangenen Donnerstag. Dabei wurden die 60er- Anhänger geschlagen, getreten und deren Fanschals, sowie Fahnen geraubt. Zu dem Vorfall kam es nach Ende des Spiels gegen 21 Uhr, als drei 60er-Fans aus dem Landkreis Rottal-Inn die Elisabethstraße überquert hatten, um zu ihrem Pkw am Parkplatz beim Berufsbildungswerk zu gelangen. Hier wurden sie unvermittelt von zwei, teilweise vermummten Personengruppen, die aus verschiedenen Richtungen kamen, angegriffen.

Die insgesamt zwischen 20 und 30 als Wacker-Fans erkennbaren Angreifer schlugen auf zwei der Löwen-Fans ein. Einem gelang gleich die Flucht, der Zweite konnte unter Zurücklassen seiner Fahne mit Blessuren flüchten. Der dritte 60er-Fan ging nach mehreren Schlägen zu Boden, wo noch Fußtritte gegen den Körper erfolgten. Abgesehen hatten es die Angreifer offensichtlich auf die Fanutensilien, da sie den am Boden liegenden Fan seinen Schal gewaltsam vom Hals rissen. Er trug erhebliche Verletzungen am ganzen Körper davon.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten vor Ort noch vier flüchtende Tatverdächtige festnehmen. Diese bestreiten jedoch eine Tatbeteiligung. Da die Tatverdächtigen einen weiteren 60er-Schal mitführten und keine Angaben über dessen Herkunft machten, sucht die Polizei noch Zeugen des Vorfalles, insbesondere auch die Person, dem dieser Schal entwendet wurde.

Die Polizei Burghausen ermittelt u. a. wegen Raub und gefährlicher Körperverletzung. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Burghausen unter Tel. 08677/96910 zu melden. Der SV Wacker wurde bereits über die Vorfälle in Kenntnis gesetzt. Er zeigt für ein solches „Fan“-Verhalten keinerlei Verständnis und distanziert sich von derartigen Vorfällen. Er kündigte auch an, sich mit den Geschädigten in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser