Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundespolizei sucht Zeugen

Mit über 1,5 Promille: Erdinger attackiert Fahrgäste in S-Bahn

Altenerding/München - Dienstagnacht (27. März) war ein 23-Jähriger sowohl am Haltepunkt Altenerding als auch in der S2 stadteinwärts in körperliche Auseinandersetzungen mit mehreren Personen involviert. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Gegen 23.30 Uhr, waren ein 23-jähriger Niederländer und eine 21-jährige Münchnerin von Altenerding aus in einer stadteinwärts fahrenden S2 unterwegs. Hier soll der junge Mann aus Erding nach ersten Ermittlungen im Bereich Altenerding bis Poing mehrere Fahrgäste verbal und körperlich angegangen haben. Weiterhin soll er bereits im Vorfeld am S-Bahn Haltepunkt Altenerding mit mehreren Personen eine körperliche Auseinandersetzung gehabt haben. 

Am Haltepunkt Poing wurde die Bahn angehalten und der Tatverdächtige, bei dem einen Atemalkoholwert in Höhe von 1,58 Promille festgestellt wurde, durch die verständige Landespolizei festgenommen.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen des Vorfalles und bittet diese sich unter 089/515550-111 zu melden.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare