Einsatz der Bundespolizei am Münchner Ostbahnhof

DB-Mitarbeiterin will Österreicher (36) helfen - er schlägt zu

München - Ein betrunkener 36-Jähriger attackierte am Mittwochabend (21. März) am Ostbahnhof eine 34-jährige DB-Mitarbeiterin körperlich. Sie blieb unverletzt.

Gegen 19:15 Uhr informierten Reisende eine Schalteristin der Deutsche Bahn am Ostbahnhof, dass in der Nähe des Infopoints ein Mann reglos am Boden liege. Als die 34-Jährige DB-Mitarbeiterin den Mann weckte, begann er sie zu beleidigen. Es stellte sich heraus, dass der 36-jährige Österreicher zuvor schon Reisende angepöbelt und beleidigt hatte. Die Aufforderung den Bahnhof zu verlassen, beantwortete der Mann, der in Ismaning wohnt, unvermittelt mit einem Schlag mit der Hand gegen die Brust der 34-Jährigen.

Eine hinzugerufene Streife der Bundespolizei nahm den Österreicher zur Wache mit. Gegen den mit 1,74 Promille Alkoholisierten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Die 34-Jährige wurde nicht verletzt.

Pressemitteilung Bundespolizei München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser