Meridian musste Schnellbremsung einleiten!

Streunender Hund provoziert Sperrung der Zugstrecke Rosenheim - Holzkirchen

Bruckmühl - Ein herrenloser Hund sorgte für eine kurzzeitige Sperrung der Zugstrecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim.

Am Samstag,  gegen 15 Uhr meldeten mehrere besorgte Bruckmühler Bürger bei der Polizei in Bad Aibling einen herrenlosen schwarzen Hund im Bereich Heufeldmühle. Der Hund lief sogar längere Zeit auf den Bahngleisen. Ein herannahender Personenzug des Meridian musste eine Schnellbremsung einleiten

Diesbezüglich wurde die Zugstrecke Holzkirchen - Rosenheim für kurze Zeit komplett gesperrt, da sich der Hund durch die Züge nicht beeindrucken lies. 

Die scheue Hündin rannte jedoch weiter Richtung Mangfalldamm. Nach einer ca. 30-minütigen Verfolgung konnte die Hündin schließlich durch Passanten auf eine Fußgängerbrücke gelenkt werden.

Einer Streife der Polizeiinspektion Bad Aibling gelang es mit tatkräftiger Unterstützung durch die Diensthundeführerin sowie mehreren hilfsbereiten Spaziergängern die Hündin einzufangen. Die entlaufene Mischlingshündin konnte im Anschluss wohlbehalten an den zwischenzeitlich eingetroffenen Hundehalter übergeben werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser