Brandstiftung? Polizei bittet um Hinweise 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Auf dem Hinterhof eines Autohauses sind am späten Samstagabend drei Autos in Flammen aufgegangen. Die Kripo ermittelt nun wegen des Verdachts auf Brandstiftung!

Am Samstag den 31.05.2014 gegen 22:50 Uhr brannten insgesamt drei Pkw in einem Autohaus in der Trostberger Straße komplett aus. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein ermittelt nun wegen des Verdachts der Brandstiftung und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Das Feuer wurde der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Traunstein von einem Anwohner des Autohauses mitgeteilt. Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizeistreifen aus Traunreut und Umgebung fuhren sodann den Brandort an.

Vor Ort standen drei Pkw in Vollbrand. Den Frauen und Männern der eingesetzten Feuerwehren gelang es, den Brand abzulöschen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Die Kripo in Traunstein hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Laut ersten Erkenntnissen dürfte es sich um Brandstiftung handeln.

Flammen zerstören drei Fahrzeuge

Die Bevölkerung wird um sachdienliche Hinweise gebeten, die zur Klärung der Tat führen können:

Wer hat am Samstag den 31.05.2014 zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr im Bereich des Autohauses an der Trostberger Straße und der näheren Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

Hinweise bitte an die Kripo in Traunstein unter der Telefon-Nr. 0861/9873-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser