Fall liegt über 40 Jahre zurück

Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

+
Die katholische Kirche wird von einem Missbrauchsfall erschüttert.

Wegen sexuellen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen hat das Bistum Würzburg einen Priester im Ruhestand angezeigt.

Würzburg - Der Geistliche soll in der ersten Hälfte der 1970er Jahre ein Kind missbraucht haben, teilte das Bistum am Mittwoch mit. Das Opfer habe sich bei der stellvertretenden Missbrauchsbeauftragten der Diözese gemeldet. Weitere Details will die katholische Kirche mit Blick auf den Persönlichkeitsschutz und die laufenden Ermittlungen nicht bekanntgeben. Der Priester sei am Mittwoch bei der Staatsanwaltschaft Würzburg angezeigt worden. Zugleich habe das Bistum die Glaubenskongregation in Rom informiert.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser