Betrunkene halten Polizei ordentlich auf Trab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - In der Region hielten am Wochenende zahlreiche Betrunkene die Polizei auf Trab. Erschreckend: Die Beamten hatten wieder viele Alk-Lenker aus dem Verkehr zu ziehen.

Landkreis Traunstein

Im Landkreis Traunstein sorgten zwei Betrunkene für größere Einsätze der Rettungskräfte in der Nacht auf Sonntag. Ein betrunkener Autofahrer kam bei Matzing von der Straße ab und krachte in eine Tankstelle. Wenig später musste Feuerwehr und Rettungsdienst nach Traunwalchen ausrücken: Ein Betrunkener hatte sich dort für ein Nickerchen in seinen Wagen gelegt und den Motor laufen lassen. Durch einen technischen Defekt entwickelte sich plötzlich starker Rauch im Motorraum.

Landkreise Altötting und Mühldorf

Altötting: Unbelehrbaren Alk-Lenker gestoppt

Bei einer Verkehrskontrolle um 16.05 Uhr direkt vor der Polizeiinspektion Altötting wurde bei einem 41-jährigen Fahrzeuglenker aus dem benachbarten Landkreis Rottal-Inn Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein anschließender Alko-Test bestätigte dies. Der Fahrer hatte fast das Dreifache an Wert, der für die absolute Fahruntüchtigkeit gilt. Dieser liegt bei 1,1 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass er ohnehin aufgrund einer vergangenen Alkoholfahrt keinen Führerschein mehr hatte. Grund für die Anhaltung war ein nichtangelegter Sicherheitsgurt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Neumarkt St.Veit: Alkoholisiert von Fahrbahn abgekommen

Ein 53-jähriger Mühldorfer fuhr am Samstag Abend mit seinem Pkw auf der B 299 von Neumarkt St.Veit in Richtung Egglkofen. Hierbei kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Beim Gegenlenken kam er dann nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Straßenpfosten und fuhr dann noch ca. 150 Meter im Schnee neben der Fahrbahn weiter, bevor sich das Fahrzeug im Untergrund festfuhr und zum Stillstand kam. Er selbst wurde nicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf 3.500,- Euro geschätzt. Der Grund für die ungewöhnliche Fahrweise war den Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme relativ schnell klar. Der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluß, ein Test ergab einen Wert von 2,8 Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein abgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Heldenstein: Betrunken mit Pkw unterwegs

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf im Gemeindebereich Heldenstein einen 52-jährigen Pkw-Fahrer aus Mühldorf. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war, ein Test bei ihm ergab einen Wert von knapp über 1,1 Promille. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde ebenfalls eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Waldkraiburg: Rausch mit strafrechtlichen Folgen

Als die Waldkraiburger Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem Randalierer ins Haus der Kultur gerufen wurde, dachten die Beamten eigentlich, dass lediglich ein Hausfriedensbruch im Rahmen des dortigen Rockkonzertes vorliegen würde. Da der angetroffene Waldkraiburger jedoch aufgrund seiner beträchtlichen Alkoholisierung nicht zu beruhigen war, musste er zur Polizeidienststelle in die Ausnüchterungszelle verbracht werden. Hier sollte sich der 47-jährige rumänische Staatsangehörige ausweisen und griff dabei fälschlicher Weise anstatt zu seinem Personalausweis zu einem rumänischen Führerschein. Pech für den Arrestierten war jedoch, dass sich dieser Führerschein bei genauerem Hinsehen als Totalfälschung entpuppte und noch an Ort und Stelle sichergestellt wurde. Der Mann muss sich nun, nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hat, wegen Hausfriedensbruch und Urkundenfälschung verantworten.

Landkreis Berchtesgadener Land

Piding: Alkoholisiert von Fahrbahn abgekommen

Ein 27 jähriger Fahrzeuglenker aus Kammer fuhr am Sonntag, den 1. Februar, kurz nach Mitternacht auf der B 20 von Bad Reichenhall kommend in Richtung Piding. Auf Höhe der Einfahrt zum Gasthaus Staufeneck kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Wiese stecken. Am Fahrzeug entstand hierbei kein Schaden. Die eintreffende Streife stellte bei dem Fahrer eine starke Alkoholisierung fest. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Den Fahrer, der von einer Faschingsfeier kam, erwartet nun eine empfindliche Geldstrafe und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Laufen: Angetrunken auf dem Nachhauseweg verirrt

Erst nach einer Faschingsveranstaltung in Saaldorf am 18. Januar gegen 5 Uhr rief ein 22-jähriger Mann aus Anger die Polizei zur Hilfe, da er sich auf dem Nachhauseweg zu Fuß verirrt hatte. Er konnte schließlich in stark angetrunkenem Zustand mit unzureichender Kleidung bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in der Nähe von Leustetten durch eine Streife aufgegriffen und in Gewahrsam genommen werden.

Am Samstagmorgen, 31. Januar, gegen 6 Uhr, geriet erneut ein 22-jähriger Mann aus Laufen in eine ähnliche Situation. Er war auf dem Nachhauseweg von Thannhausen nach Laufen. Unterwegs verlor er die Orientierung und irrte umher. Durch die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Laufen konnte der junge Mann bei starkem Schneefall und Minusgraden schließlich am Ortseingang von Abtsdorf aufgegriffen werden. Er war völlig unterkühlt und musste vorsorglich zur Überwachung durch eine Rettungsdienstbesatzung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Saaldorf: Betrunken Verkehrsunfall verursacht

Am 1. Februar, gegen 1 Uhr, kam eine 25-jährige, aus Ufering stammende Fahrzeuglenkerin mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2104 auf Höhe der zweiten Abfahrt nach Saaldorf nach links von der Fahrbahn ab und landete leicht verletzt in einem Bachbett. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Grund für den Ausritt in die Landschaft klärte sich nach einem Alkoholtest. Die Dame hatte die erlaubte Promillegrenze erheblich überschritten. Ihren Führerschein durfte sie an Ort und Stelle der Polizei übergeben. Zudem erwartet sie ein Strafverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser