Polizei bittet um Hinweise

Polizei sucht Steinewerfer von der A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Während der Fahrt auf der A8 gab es plötzlich einen dumpfen Knall, kurze Zeit später zerplatzte die Beifahrerscheibe. Die Polizei geht von einem Steinewerfer aus und bitte um Hinweise!

Am Dienstag, 11. Februar, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 59-jährige Frau aus Übersee mit ihrem roten, neuwertigen VW Golf zusammen mit einer Bekannten die A8 von Salzburg in Richtung München. Zwischen der Anschlussstelle in Felden und der folgenden Eisenbahnüberführung wurde von beiden Damen ein dumpfer Knall rechtsseitig wahrgenommen. Kurz darauf zerplatzte die Beifahrerscheibe und fiel im Anschluss nach innen auf die Beifahrerin.

Beide im Fahrzeug befindlichen Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Die Fahrerin konnte noch bis zur Anschlussstelle Bernau fahren und dort die Autobahn verlassen. Bei Inaugenscheinnahme des Pkw wurde festgestellt, dass dieser rechtsseitig neben der zerborstenen Seitenscheibe frische Lackbeschädigungen auf der gesamten Breite aufwies.

Nach derzeitigem Sachstand ist möglicherweise davon auszugehen, dass ein oder mehrere Personen vom nördlichen Bereich der Autobahn (Fußweg vom Medical-Park her kommend) Gegenstände auf den Pkw bzw. in Richtung Autobahn warfen oder mit entsprechendem Gerät abschossen und dadurch den Pkw beschädigten.

Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Zeugen, welche diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich umgehendst mit der Autobahnpolizei in Siegsdorf unter der Telefonnummer 08662/6682-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser