Polizeikontrolle auf der A8 bei Bernau

Fast 50 km/h zu schnell auf der Autobahn unterwegs

Bernau am Chiemsee/A8 - Am Donnerstag wurde die Geschwindigkeit auf der A8 zwischen Bernau und Felden gemessen. Ein Autofahrer war besonders schnell.

Am 8. Februar in der Zeit zwischen 12.45 und 16.45 Uhr führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Bernau am Chiemsee und Felden durch.

In diesem Zeitraum passierten nahezu 4.200 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf Tempo 100 beschränkt. Gegen 54 Fahrzeuglenker musste ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. 

Bei zwei Betroffenen ist das Bußgeld auch mit einem Fahrverbot von einem Monat verbunden. Drei Fahrzeuglenker mit ausländischer Zulassung wurden von einer Streifenbesatzung umgehend angehalten und das Bußgeld vom Fahrer noch vor Ort einbehalten.

Das schnellste Auto wurde mit einer Geschwindigkeit von 148 Kilometern pro Stunde gemessen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser