Berauscht vor Polizei geflüchtet

Fahrenzhausen - Sonntagnachmittag, 21. Juni, versuchte ein Rollerfahrer gegen 17.20 Uhr einer Standkontrolle in der Ingolstädter Straße zu entgehen: Er wendete etwa 300 Meter vor der Kontrollstelle, die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung ortseinwärts auf.

Der Rollerfahrer reagierte auf keines der gegebenen Anhaltesignale und bog stattdessen bei Unterbruck vor der Amper nach rechts in einen Feldweg ein. Er ignorierte den Streifenwagen weiterhin, bis dieser so nah auffuhr, dass er den Hinterreifen des Rollers streifte. Der Fahrer geriet ins Schleudern und stürzte.

Er erlitt Abschürfungen am rechten Knie und am rechten Arm. Sein Rollre wurde am Heck und am rechten Außenspiegel beschädigt. Das Dienstfahrzeug wurde an der Stoßstange vorne rechts beschädigt.

Es stellte sich heraus, das der geflüchte Rollerfahrer, ein 16-Jähriger aus dem Landkreis, keine Fahrerlaubnis besaß. Zudem zeigte ein Drogenschnelltest Frischkonsum von Cannabis an.

Der Roller wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Der bei der Kontrolle erfolgte Verkehrsunfall wurde durch die benachbarte Verkehrpolizei Freising aufgenommen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser