Bundesweiter Vergleich

Hier ist das Geld daheim: In dieser Finanz-Statistik liegt Bayern ganz vorne

Frohe Kunde im Freistaat: Die bayerischen Kommunen haben die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland. 

Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, lag die Schuldenlast Ende 2016 bei 2295 Euro. Vier der fünf deutschlandweit am niedrigsten verschuldeten kreisfreien Städte lagen demnach im Freistaat. Dazu zählten nach Angaben der Statistiker Kempten (375 Euro), Memmingen (1416 Euro), Kaufbeuren (1474 Euro) und Amberg mit einer Verschuldung von 1609 Euro pro Kopf.

Auch die Landkreise im Freistaat belegten beim bundesweiten Vergleich die Spitzenplätze. Alle am geringsten verschuldeten Kreisgebiete waren demnach bayerische. Die niedrigste Verschuldung pro Kopf hatte mit 509 Euro der Landkreis Neumarkt in Oberpfalz, vor Eichstätt (539 Euro) und Landshut (661 Euro), gefolgt vom Landkreis Roth (744 Euro) und Dingolfing-Landau (759 Euro).

In die Berechnung der Pro-Kopf-Verschuldung fließen die Schulden aus den öffentlichen Haushalten und aus kommunalen Beteiligungen, wie etwa Unternehmen oder Einrichtungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Kalaene

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser