Drama in Nordbayern

Stier flüchtet durch Altstadt und Friedhof vor Schlachter - und findet tragisches Ende

Bayern: Stier flüchtet durch Altstadt vor Schlachter - Polizei schießt
+
Fand ein tragisches Ende: Stier (Symbolbild).

Eine wilde Verfolgungsjagd mit dramatischem Ausgang spielte sich vor Kurzem in Unterfranken ab: Dort galoppierte ein Stier durch die Altstadt, hinterließ eine Spur der Verwüstung und fand ein tragisches Ende.

Update vom 27. Juli 2019: Tragisches Unglück im Bayerischen Wald: Am Samstag hat ein Stier in Gleißenberg (Kreis Cham) zwei Menschen getötet.


Erlenbach am Main - Vom Gelände eines Schlachthofs ist ein Stier entlaufen - nach einem Galopp durch Altstadt und einen Friedhof von Erlenbach am Main (Landkreis Miltenberg) erschoss die Polizei das Tier. 

Mehrere Streifenwagenbesatzungen verfolgten den aggressiven Stier bis zu einer Wiese, auf der er von den Polizisten umringt wurde, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte. 


Miltenberg: Stier flüchtet durch Altstadt vor Schlachter - Polizei schießt

Mit mehreren Schüssen aus einem speziellen Gewehr, das die Polizei zum Erlegen von Tieren hat, wurde der Stier am Vortag erschossen. 

Durch einen Querschläger wurde ein Polizeiauto beschädigt. Menschen waren nach Angaben des Sprechers zu keiner Zeit in Gefahr.

Lesen Sie auch: Tierdrama in Schongau: Hund verfolgt Lilly durch Katzenklappe und beißt sie tot. Die Besitzerin muss alles mit ansehen.*

dpa/lby

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare