Tag der bayerische​n Landesgeschichte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Josef Austermayer (Seen- und Schlösserverwaltung), Dr. Peter Wolf (Haus der Bayerischen Geschichte), Josef Erhard (Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus), Prof. Dr. Manfred Treml (Verband bayerischer Geschichtsvereine), Obb. Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, Dr. Josef Kirmeier vom Museums-Pädagogischen Zentrum.

Herrenchiemsee – Im Gefolge der vor wenigen Tagen mit großem Zuspruch begonnenen Landesausstellung „Götterdämmer“ kommt es heuer zu einer Vielzahl an Zusatz-Veranstaltungen.

Prof. Dr. Manfred Treml bei seiner Begrüßung

Prof. Dr. Manfred Treml als Vorsitzender des Verbandes bayerischer Geschichtsvereine konnte hierzu eine Vielzahl vonVertretern aus Ämtern und Organisationen begrüßen, die sich um die Geschichts- und Heimatpflege Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, Dr. Friedrich von Daumiller als Vorsitzenden der Freunde von Herrenchiemsee, Oberbayerns Bezirksheimatpfleger Stefan Hirsch, Otto Dufter und Max Bertl als Vorsitzende des Bayerischen Trachtenverbandes sowie den Vertretern der Schulen und Schulbehörden. „Museen haben keine Zukunft, wenn die Schulen nicht mitmachen!“, so Prof. Treml in seinem Appell, die Geschichte Bayerns an den Schulen weiterhin stark zu verankern.

Ein weiterer Dank galt der Schlösser- und Seenverwaltung, die durch Josef Austermayer vertreten war. „Die Herreninsel ist nicht nur eine Verfassungsinsel, sondern auch eine Klosterinsel, das mit dem Inseldom ein besonderes Juwel hat. Dieser aber braucht eine neue Nutzung und Zukunft, denn wenn man nichts tut, dann verfällt das geschichtlich so bedeutsame Bauwerk“, sagte Dr. Treml. Ministerialdirektor Josef Erhard als Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus informierte, dass sich zeitgleich zur Tagung auf der Herreninsel das Kabinett mit Ministerpräsident Horst Seehofer mit dem Anliegen eines Bayerischen Geschichts-Museums befasste, was ebenfalls die Bedeutung der Geschichts-Pflege zum Ausdruck bringen wird.

Für das neu geplante Museum haben sich 30 Orte als Standorte in Bayern beworben. Weitere Referenten zum „Tag der bayerischen Landesgeschichte“ waren Dr. Josef Kirmeier als Leiter des Museums-Pädagogischen Zentrums, Dr. Peter Wolf, Projektleiter für die König-Ludwig-II-Landesausstellung vom Haus der Bayerischen Geschichte auf Herrenchiemsee, Prof. Dr. Gert Melville von der Technischen Universität Dresden, Prof. Dr. Bernhard Löffler von der Universität Erlangen-Nürnberg und Dr. Cajetan von Aretin von der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser