Baum stürzt auf Cabrio: Kind hat großes Glück

Mühldorf - Eine BMW-Fahrerin hat die Kontrolle über ihr Cabrio verloren und entwurzelte einen Baum. Dieser krachte auf das Auto, vier Personen wurden verletzt. Ein Kind hatte Glück.

Am Montag befuhr eine 31-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg mit einem BMW mit MÜ-Kennzeichen gegen 14.50 Uhr die Staatsstraße 2352 von Mühldorf her kommend in Richtung Waldkraiburg. Mit im Fahrzeug waren ein 21-jähriger Beifahrer aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg und auf den Rücksitzen ein 24-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg, sowie eine 21-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg, die auch noch ein knapp dreijähriges Kind ohne Sicherung auf dem Schoß sitzen hatte. Die beiden Personen auf der Rückbank waren ebenfalls nicht angeschnallt.

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn und schlechten Hinterreifen geriet die BMW-Fahrerin in einer Rechtskurve ins Schlingern. Sie touchierte einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 46-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg, leicht am Heck und kam dann mit dem BMW nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte dabei gegen einen Baum, welcher entwurzelt wurde und auf das Dach des Cabrios fiel.

Der 21-jährige Beifahrer erlitt schwere Kopfverletzungen, die Fahrerin erlitt eine Gehirnerschütterung, ein Halswirbelsäulentrauma und Prellungen. Ob die beiden Personen angeschnallt waren, konnte noch nicht eindeutig festgestellt werden. Die Frau und der Mann auf der Rückbank wurden ebenfalls verletzt (Halswirbelsäulentrauma, Prellungen, Platzwunde), das Kind blieb unverletzt. Trotzdem kam es, wie die anderen Verletzten auch, in ein umliegendes Krankenhaus. Der Fahrer des entgegenkommenden Lkw blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 5600 Euro.

Am Unfallort waren die Feuerwehren Altmühldorf und Waldkraiburg , sowie Vertreter der Kreisbrandinspektion. Die zahlreichen Kräfte der Feuerwehren kümmerten sich um die Fahrzeugbergung, Straßensperrung, Umleitung sowie die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Die Staatsstraße 2352 war für knapp zwei Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser