Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Technische Störung

Bahnverkehr zwischen München und Augsburg normalisiert sich

Der Zugverkehr zwischen München und Augsburg war am Donnerstagnachmittag lahmgelegt. Grund dafür war eine technische Störung.

Update vom 15. November, 15.49 Uhr:

Die Störung ist inzwischen behoben. Der Bahnverkehr zwischen München und Augsburg normalisiert sich. 

Eine Stellwerkstörung hat am Donnerstagmittag den Fern- und Regionalverkehr auf der Bahnstrecke zwischen München und Augsburg lahmgelegt. Schnellzüge auf dem Weg in die bayerische Landeshauptstadt wurden unter anderem über Ingolstadt umgeleitet, wie ein Bahnsprecher sagte. Regionalzüge fielen aus. Die Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr ein. Busse fuhren die Fahrgäste zu anderen Bahnhöfen, von denen aus sie unter anderem auf die Münchner S-Bahn umsteigen konnten. Grund für die mehr als zweistündige Sperrung der Strecke war eine Stellwerkstörung am Bahnhof im schwäbischen Mering (Landkreis Aichach-Friedberg).

Kein Bahnverkehr zwischen München und Augsburg möglich

München - Eine Stellwerkstörung hat am Donnerstagmittag den Fern- und Regionalverkehr auf der Bahnstrecke zwischen München und Augsburg lahmgelegt. Schnellzüge auf dem Weg in die bayerische Landeshauptstadt wurden unter anderem über Ingolstadt umgeleitet, wie ein Bahnsprecher sagte. Regionalzüge fielen aus. 

Die Bahn wollte einen Schienenersatzverkehr einrichten. Grund war eine Stellwerkstörung am Bahnhof im schwäbischen Mering (Landkreis Aichach-Friedberg).  

Überlebenskampf am Bahngleis: Frau kriecht drei Stunden, bis sie jemand sieht

Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie, in vorbeifahrenden Zügen gesehen zu werden.

Mutige Passantin beschützt Frau (28) vor brutalem Verlobten

Vermutlich aus Eifersucht würgte und schlug ein Mann in Gundelfingen seine Verlobte brutal. Ein mutige Passantin rettete die Frau.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Bockwoldt (Symbolbild)

Kommentare