Polizei ermittelt

Fatales Missverständnis: Autofahrer rastet aus und wird handgreiflich

+
Ein Autofahrer ist komplett ausgerastet.

Wegen eines Missverständnisses ist ein Autofahrer komplett ausgerastet und handgreiflich geworden. Das hat fatale Folgen für ihn.

Bad Kissingen - Weil ein 53-jähriger Autofahrer sich beleidigt fühlte, soll er einen anderen Verkehrsteilnehmer angegriffen und gewürgt haben. 

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, parkte ein 28-Jähriger bereits am Donnerstag mit seinem Auto aus einer Parklücke in der Theresienstraße in Bad Kissingen aus. Weil die Straße stark befahren war, gab er dazu ein Zeichen, das der 53-jährige Mann, wohl missverstand und als beleidigenden Mittelfinger deutete. 

Der ältere Autofahrer überholte daraufhin den 28-Jährigen, bremste ihn ab und ging auf ihn zu. Durch das geöffnete Fenster würgte er den jungen Mann. Gegen den 53-Jährigen wird wegen Nötigung im Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt.

Lesen Sie auch:

Großfeuer vernichtet sieben Lastwagen auf Firmengelände

Auf einem Firmengelände in Thannhausen im Landkreis Günzburg haben sieben Lastwagen gebrannt.

Chaos am frühen Morgen: Stundenlang kein Zugverkehr zum Münchner Flughafen

Chaos zur Hauptreisezeit in den Weihnachtsferien: Der Zugverkehr zum Münchner Flughafen ist am Samstag in der Früh stundenlang still gestanden. Darüber berichtet Merkur.de*

dpa

Merkur.de* ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT