Tat geschah im Juli 2015

Bad Feilnbacher fast totgetreten: Brutale Schläger vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach/Traunstein - Es war eine furchtbare Tat. Vier deutsche Montagearbeiter sollen im Juli 2015 auf einen Bad Feilnbacher losgegangen sein und ihn fast totgetreten haben. Nun müssen sie sich vor Gericht verantworten.

Diese Tat ist an Brutalität kaum zu überbieten. Im Prozess am Landgericht Traunstein um einen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung soll heute das Urteil fallen, wie die Bayernwelle berichtet.

Auf Kopf eingetreten

Angeklagt sind vier deutsche Montagearbeiter. Sie sollen vor einem Lokal in Bad Feilnbach einen Mann brutal zusammen geschlagen haben.

Als ihr Opfer die Gaststätte verließ, begannen die vier Tatverdächtigen unvermittelt auf ihn einzuschlagen. Dabei soll auch mit den Füßen gegen den Kopf des Opfers getreten worden sein. Als eine Zeugin mit ihrem Handy die Polizei verständigen wollte und dies auch gegenüber den Tatbeteiligten äußerte, wurde ihr das Telefon gewaltsam abgenommen.

Opfer bis heute traumatisiert

Als die ersten Polizeistreifen gegen 4.55 Uhr in Bad Feilnbach eintrafen, lag das 39-jährige Opfer mit schweren Kopfverletzungen neben der Straße. Ein 24-jähriger Tatverdächtiger befand sich noch vor Ort, die drei flüchtigen Mittäter konnten innerhalb kürzester Zeit im Rahmen der örtlichen Fahndung festgenommen werden.

Im bisherigen Prozess haben sie die Tat zwar zugegeben. Sie haben aber auch beteuert, sie hätten den Mann nicht töten wollenDas Opfer ist bis heute traumatisiert und in psychologischer Behandlung. Nach der Tat hat der Mann sieben Tage im Krankenhaus bleiben müssen.

Quelle: Bayernwelle

hs

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser