Unfall bei Babensham

Crash mit Schwerverletzter: Obingerin (71) wendet auf der Straße

Babensham/Neudeck - Am Mittwoch kam es auf der B304 bei Neudeck zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Eine 71-jährige Obingerin war ausgehend von Traunstein in Richtung München unterwegs. An dem Ausschleifer, Ausfahrt Odelsham, an der B304 hielt die Rentnerin an und wollte laut Zeugenberichten wenden und wieder in Richtung Traunstein fahren. Mit diesem verbotswidrigen Wendemanöver rechnete der nachfolgende Verkehr nicht. Ein Portugiese versuchte noch mittels Vollbremsung eine Kollision zu verhindern, scheiterte aber. Er rammte mit seiner Front die Fahrerseite der Obingerin, beide Fahrzeuge schleuderten über die Fahrbahn und kamen dort zum Erliegen. 

Zum Glück waren Retter und Feuerwehren schnell vor Ort und konnte die Erstversorgung als auch die Absicherung der Unfallstelle schnell bewältigen. Die Unfallverursacherin konnte sich nicht selbst aus ihrem Fahrzeug befreien, da die Deformationen an der Fahrerseite gravierend waren. Die eingesetzte Feuerwehr konnte unter zu Hilfenahme von schweren Gerät die Frau aus dem Fahrzeug befreien. Die Rentnerin war vor Ort und ansprechbar, klagte jedoch über Schmerzen im Schulterbereich. Sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Wasserburg verbracht. Der Portugiese hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. Er klagte über Schmerzen in der Brust, einen Krankenhausaufenthalt verneinte er und wurde vor Ort noch entlassen. 

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden. Zudem musste die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei und die Feuerwehr gereinigt werden, da Betriebsstoffe austraten.

Die Polizei Wasserburg bedankt sich bei den Rettern als auch bei den eingesetzten Feuerwehren. Erneut zeigte sich eine reibungslose Zusammenarbeit, professionelle Abarbeitung des Einsatzes und ein gutes Klima untereinander.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser