Autofahrer lehnen E10-Sprit ab

Traunstein - Viele Autofahrer wünschen sich wieder die "alten" Spritsorten an den Zapfsäulen zurück. Die Verärgerung über den "Bio-Sprit" ist spürbar.

Die Verärgerung an den Zapfsäulen ist derzeit bei vielen Autofahrern groß. Viele sind verunsichert und lassen die Finger vom Zapfhahn mit der Aufschrift "E10".

Bei einem Krisengipfel berät sich die Bundesregierung am Dienstag über einen Ausweg aus dem E10-Chaos.

Die Chiemgau24-Umfrage an einer Tankstelle in Traunstein macht deutlich: Die meisten Autofahrer würden gerne auf den "Bio-Sprit" verzichten.

"Es ist schon komisch, dass man immer den kleinen Mann schröpfen muss," so ein Autofahrer in der Video-Umfrage. "In letzter Zeit wurde klar, dass die Verträglichkeit für viele Fahrzeuge noch gar nicht getestet wurde. Die Menschen sind verunsichert. Das ist eine Schweinerei!"

Autofahrer, die mit E10 zufrieden sind, findet man kaum. Lediglich die Besitzer von Diesel-Fahrzeugen zeigen sich eher gelassen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © tj/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser