Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen

Auto in zwei Hälften gerissen: 24-Jähriger stirbt bei Unfall im Landkreis Miesbach

Warngau/Landkreis Miesbach - Zu einem Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 3 Uhr auf der Verbindungsstraße Allerheiligen/Warngau (Kreisstraße MB 10).

Ein 24-jähriger Warngauer befuhr diese zum Unfallzeitpunkt in noch ungeklärter Fahrtrichtung und fuhr gegen einen Alleebaum. Der Audi des alleine im Fahrzeug befindlichen Unfallverursachers wurde bei dem Aufprall in zwei Hälften zerrissen, der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. 

Zur Klärung des Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft München II einen Gutachter. Der Schaden am Pkw beträgt etwa 2.000 Euro. Die Kreisstraße MB10 war während der Unfallaufnahme und Bergung für knapp drei Stunden totalgesperrt. Die Feuerwehren Warngau und Holzkirchen waren mit etwa 35 Mann im Einsatz, das BRK und der Notarzt mit fünf Mann. Zur Angehörigenverständigung war auch ein Kriseninterventionsteam beigezogen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare