Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Mordversuch an pflegebedürftiger Mutter: 63-Jähriger festgenommen

Ein 63-Jähriger soll versucht haben seine Mutter im Pflegeheim umzubringen. Eine Pflegekraft des Heims verhinderte im letzten Moment das Schlimmste.

Augsburg - Ein 63 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Augsburg soll versucht haben, in einem Altenheim seine 91-jährige Mutter umzubringen. Gegen den Sohn sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung erlassen worden, sagte am Donnerstag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Augsburg, Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai. 

Zuerst hatte die Augsburger Allgemeine über den Fall berichtet. Demnach wollte der Angehörige seine Mutter wohl mit einem Mittel töten. Einer Pflegekraft des Heims sei aufgefallen, dass die Seniorin nachts plötzlich Schaum vor dem Mund hatte, heißt es. Ein Notarzt wurde gerufen. Die Frau habe dank der schnellen Behandlung überlebt. 

Weitere Details zu dem Fall nannte Nickolai nicht, um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden. Kripo und Staatsanwaltschaft gehen laut Augsburger Allgemeine allerdings davon aus, dass die Frau umgebracht werden sollte.  

tas/dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare